© Text und Bilder by Patricia (Paddy) Reubel 2012-2019

Paddy in Aktion

© Fotos: Joy Reubel & Doris Bröhl

Immer wieder werde ich gefragt, mit was für einer Kamera ich meine Fotos mache. Und da dachte ich mir, es wird Zeit diese Info mal öffentlich zu machen. Ich habe keine „Profi“-Ausrüstung, sondern, m.E. nach, nur eine Mittelklasse. Dazu habe ich nicht nur eine Kamera, sondern mehrere und auch mehrere Objektive. Und natürlich noch einen zusätzlichen Externen Blitz. Meine Hauptkamera ist eine Canon EOS 60D. Dazu habe ich 3 Objektive, ein Weitwinkel,- (10-22mm), ein kleines Tele,- (55-250mm) und ein „normales“ (18-55mm) Objektiv. Meine zweite ist eine kleine Canon PowerShot G12 mit kompletter manueller Kontrollmöglichkeit. Heisst, ich kann sowohl Blende, Verschlusszeiten, etc alles wie bei einer DSLR einstellen. Quasi fast eine kleine Spiegelreflex, nur ohne Spiegel. Wunderbar für kleine Ausflüge, auf dem Motorrad, wandern, etc. Und ich nutze sie auch gerne für Makroaufnahmen, so spare ich mir ein zusätzliches (teures) Makroobjektiv für die EOS. Meine dritte Kamera ist eine Olympus Tough TG-5. Eine Unterwasserkamera und meine neueste Errungenschaft. Ich wäre gerne markentreu geblieben (hatte auch schon mal eine UW-Cam von Canon, war begeistert), aber die bieten leider gerade keine an. Aber die Olympus ist ein Traum. Ausserhalb wie auch im Wasser. Und last but not least fotografiere ich natürlich auch mit meinem Handy. Ich habe zwischenzeitlich ein Samsung S10+. Die Kameras in den Handys sind heutzutage so gut, daß sie - fast - eine normale Kamera ersetzen können. Was der Handy-Cam allerdings fehlt ist eine Telefunktion. Sie kann zwar 2-fach optisch, das reicht aber noch lange nicht an ein normales Tele ran. Auch der Blitz bei Nachtaufnahmen ist Spielerei und nicht empfehlenswert. Dafür ist ihr Weitwinkel so gut, daß ich mir oft mein WW-Objektiv spare und nicht mehr immer mit mir rumschleppe. Ebenso wenn ich Indoorbilder mache, wo Blitz verboten ist, nur noch Handy, da der Lichtsensor in diesem wesentlich, ich wiederhole, wesentlich stärker ist, als in meinen anderen Kameras. Auch die Auflösung ist nicht zu verachten. Summasummarum … je nachdem, was ich vorhabe, gibt es die passende Kamera. Und aus lauter Jux und Dollerei habe ich mir, allerdings noch nicht gestestet, 3 Objektivausfätze für das Handy gekauft. Nur zum Rumspielen. Klar gibt es da noch zusätzliche Dinge wie Stative, kleine, große, schwere, leichte, … Diverse Filter, wie Polfilter, UV-Filter, usw., sowie Funkfernauslöser und anderes. Und alles in einem praktischen, mit vielen Features ausgestatteten Fotorucksack verpackt. Wenn jetzt jemand noch irgendetwas wissen möchte, scheut euch nicht, mich zu fragen. Liebe Grüße, Eure Paddy
3:2
4:3

Schweiz

Schweiz-Säntis

Rottenburg

Rottenburg

Nagold

Tübingen